* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dies und das
     Schwangerschaft
     Ich
     Ernährung
     Arbeit
     Kinder

* mehr
     Emetophobie
     Buchverkauf
     Veränderungen

* Links
     Das Nuf
     Silke
     Rachel
     Quasselecke
     Nostalgia
     Just thinking
     Behindertenparkplatz
     Das Miest
     Lieblingsblog
     Angis Daydream
     Zeit der Erinnerungen
     Waldspechtseite
     Beas Gedankensprudler
     Rotation
     Lawblog
     Gise
     Alles Alltäglich
     Leierkasten
     Luftballon
     Guggloch
     BILDblog
     Einfach ich
     Augenbloglich
     Robstuff
     Mudder Seemann
     Shopblogger



Lebensversicherung





Arbeit

Was habe ich da nur getan *kreisch*

Letzte Woche rief mich ein Mitarbeiter eines ich-wei?-nicht-genau-B?ros an und fragte, ob ich nicht bei der ich-wei?-nicht-genau-Fachtagung zu dem ich-wei?-nicht-genau-Thema einen Vortrag halten k?nne. Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, was mich da geritten hat, aber irgendwie schien es mir letzte Woche eine total gute Idee zu sein und so sagte ich zu.

Heute nun kam die Einladung *schluck* und auf dem Programm stand ich nun dick und fett als Vortragende *kreisch* und wenn sie nicht per Mail gekommen w?re, h?tte ich sie verbrannt. ICH soll einen Vortrag halten *h?hnischlach* ?ber ein Thema, mit dem ich mich noch gar nicht im Detail besch?ftigt habe *gacker* und mit einer tollen PP-Pr?sentation *nochmehrlach*, wo ich doch von PP ?berhaupt keine Ahnung habe... Immerhin habe ich rund zwei Wochen vor dem Vortrag eine PP-Fortbildung, kann ich wenigstens mit netten Bildchen aufwarten.

Eine andere Erkl?rung als Drogen, die mir jemand in den Kaffee geschmuggelt hat, f?llt mir da wirklich nicht ein. Ich, die sich in der Ausbildung vor jedem Vortrag gedr?ckt hat, ich, die auch in der Fortbildung schamlos ihre Schwangerschaft zur Entschuldigung benutzt hat, gerade zur Zeit und ?berhaupt keinen Vortrag halten zu k?nnen, ICH (!) soll vor rund 150 FACHLEUTEN referieren?????? Ich lach mich tot!

In meiner Verzweiflung habe ich einen Kollegen gebeten, mich zu begleiten (mit der Ausrede, den Vortrag zweiteilen zu wollen *sehrwitzig*) und werde dann wohl nur einleitende Worte sagen und dann das Wort an Herrn XY weitergeben..... Neeee, das geht so auch nicht, auch wenn ich es gerne w?rde. Ich werde wohl in den sauren Apfel bei?en m?ssen, aber welcher Teufel mich da geritten hat, ist mir wirklich ein R?tsel!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
14.2.06 22:42


Werbung


Ich mag morgen nicht zur Arbeit gehen
29.5.05 23:27


Jetzt habe ich meinen ersten Arbeitstag schon hinter mir und habe es ?berlebt (mein Mann und Norik ?brigens auch ). Es war ok, aber ich denke, ich werde erst im Laufe der Zeit feststellen, inwiefern mir diese Stelle liegt oder nicht. Das Bewusstsein f?r den Naturschutz muss ich wohl noch ein bisschen entwickeln *g*, aber das wird schon. Die n?chste Zeit wird wohl im Wesentlichen aus Lesen bestehen, auch nicht ?bel, das mag ich gern *g*

Norik war daf?r heute richtig gut drauf, vielleicht gef?llt ihm das ja besonders gut ohne Mama *schn?ff*.. Oder er musste mir zeigen, wie sehr er sich freut, dass ich wieder bei ihm bin.
17.5.05 22:37


So, morgen geht es also wieder los, ich muss arbeiten *bu???h*

Und ich habe richtige Panik davor, fange ich doch auf einer neuen Stelle an. Und nicht als popelige Sachbearbeiterin, sondern als Abteilungsleiterin *schluck*... In einer Abteilung, von der ich noch nicht einmal so genau wei?, was sie macht (ich habe heute eine meiner neuen Mitarbeiterin in der Zeitung gesehen und dachte nur "ach, das machen wir auch?" *grusel*). Und mit Leuten, die ich kaum kenne und ehrlich, das was ich von ihnen geh?rt habe, bes?nftigt meine Panik jetzt nicht gerade. Ich werde wohl in n?chster Zeit tonnenweise Akten lesen d?rfen, damit ich ?berhaupt so etwas wie einen ?berblick bekomme. Aber ehrlich, jetzt im Muschu hatte ich auch nicht wirklich Lust, mich damit zu besch?ftigen, zumal meine Versetzung ja mehr als dumm gelaufen ist, ich berichtete ja schon einmal davon.

Naja, ich werde das schon schaffen, da bin ich mir sicher, aber Angst habe ich trotzdem davor *g*

(Als ich letztens mal auf die Internetliste meines Arbeitgebers sah und dort auf "meine" Abteilung ging, stand ich da doch tats?chlich schon als Abteilungsleiterin drin *gruselgruselgrusel*.... Ist also nix mit "wir schauen erst einmal, wie das so funktioniert" *g*)
16.5.05 23:28


"Schon so lange wollte ich wieder in meinem Blog schreiben."... so begann ich am 23.01.2005 in meinem Blog, 7 Wochen vor der Geburt von Norik.

Heute ist der 12.05.2005, 8 Wochen und 2 Tage nach der Geburt von Norik..... und au?erdem der letzte Tag meines Mutterschutzes Das KANN doch gar nicht sein, oder???? Kann mir mal jemand erz?hlen, wo die Zeit geblieben ist???????

Morgen m?sste ich eigentlich wieder arbeiten, aber durch Urlaub habe ich noch Schonfrist bis Dienstag. Und ich habe sooooooo ambivalente Gef?hle, was die Arbeit betrifft.

Einerseits freue ich mich wirklich auf die Arbeit, dieses Lotterleben, wie im Moment, ist nichts f?r mich, davon werde ich nur depressiv. Ich lunger rum, bekomme nichts gebacken und werde unzufrieden.

Andererseits wird mir erst jetzt so richtig klar, dass ich auf meinen alten Arbeitsplatz oder auch nur in meinen alten Bereich nicht wiederkomme. Ich werde eine Stelle antreten, von der ich keine Ahnung habe, ich wei? noch nicht einmal, was f?r Aufgaben dort auf mich zukommen. Ich werde einen Abteilungsleiter ersetzen, der dort einen klasse Job gemacht hat und werde Mitarbeiter haben, die diese Versetzung mit ?u?erster Skepsis betrachten. Ich werde eine Chefin haben, die .... ?h.... gew?hnungsbed?rftig sein wird (alleine die Tatsache, dass ich wieder eine Chefin haben werde, wird gew?hnungsbed?rftig sein, konnte ich doch auf meiner alten Stelle schalten und walten wie ich wollte) und ich habe keine Ahnung, ob mir das Spa? macht.

Gleichzeitig werde ich bei allen Kolleginnen und Kollegen Mitleid sp?ren, weil mir so ?bel mitgespielt wurde .

Und ich werde von weitem sehen k?nnen, wie der alte Bereich den Bach runter geht, denn der neue Chef dort hat von Tuten und Blasen keine Ahnung (klar, wie auch) und hat anscheinend auch ?berhaupt keine Ambitionen, sich diesbez?glich etwas anzueignen. Ich werde tonnenweise Anrufe von dort bekommen, Hilferufe von meinen ehemaligen Kollegen und werde nicht immer "Nein" sagen k?nnen.

Ich wei? nicht so recht, was ich denken soll *schluck*, aber wenn ich ehrlich bin, habe ich ziemlich Muffensausen....

Und darum trinke ich noch ein wenig von dem Vitamin-C-haltigen Sanddornsaft *g*
12.5.05 21:35


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung