* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dies und das
     Schwangerschaft
     Ich
     Ernährung
     Arbeit
     Kinder

* mehr
     Emetophobie
     Buchverkauf
     Veränderungen

* Links
     Das Nuf
     Silke
     Rachel
     Quasselecke
     Nostalgia
     Just thinking
     Behindertenparkplatz
     Das Miest
     Lieblingsblog
     Angis Daydream
     Zeit der Erinnerungen
     Waldspechtseite
     Beas Gedankensprudler
     Rotation
     Lawblog
     Gise
     Alles Alltäglich
     Leierkasten
     Luftballon
     Guggloch
     BILDblog
     Einfach ich
     Augenbloglich
     Robstuff
     Mudder Seemann
     Shopblogger



Lebensversicherung





So, vielleicht schaffe ich ja jetzt mal einen Geburtsbericht *g*... Aber die Geburt war so kurz, da wird der Bericht auch nicht wirklich lang.

Also, ich hatte bereits morgens das Gef?hl, es ginge los, allerdings sehr unspezifisch, keine Wehen und nichts, nur so ein Gef?hl. Ich war dann vormittags noch in der Stadt und habe ein bisschen eingekauft, Wehen immer noch weit und breit nicht in Sicht.

Am Nachmittag meinte ich dann, ich m?sse hier noch ein bisschen aufr?umen und sauber machen, weil meine Mutter auf die Kinder aufpassen sollte, w?hrend ich entbinde. So gegen 15.00 Uhr legte ich hier also los und um 15:30 Uhr fing es dann an, ein bisschen zu ziehen und au?erdem verabschiedete sich der Schleimpfropf.

Mein Mann wollte um 16:00 Uhr weg und fragte noch, ob er wohl gehen k?nne, zu der Zeit war das alles aber noch so harmlos, dass ich ihn gehen lie?.

Zwischen 16:00 und 16:30 Uhr kamen die Wehen immer h?ufiger (alle 3-5 Minuten) und wurden auch heftiger, die erste Wehe habe ich um 16:30 Uhr veratmet. Zu der Zeit war ich alleine mit Norah und sie hat flei?ig mit geatmet.

Ich war noch nicht so sicher, was ich machen sollte, die Wehen waren noch gut zu ertragen, kamen zwar h?ufig, aber nicht sehr lang und ich hatte noch nicht den Eindruck, dass ich mit solchen Wehen ein Kind bekommen k?nnte *g*

Gegen 17:00 Uhr begann mich Norah aber zu st?ren und so rief ich erst meine Mutter an, die auf die Kinder aufpassen sollte, dann meinen Mann beim Fu?balltraining und beide kamen unmittelbar darauf.

Ich packte die letzten Sachen zusammen und wir machten uns auf ins Krankenhaus. Im Auto bekam ich ein paar richtig fiese Wehen, beg?nstigt noch durch das Geholpere.

Gegen 17:30 Uhr waren wir am Krankenhaus und mein Mann lie? mich am Eingang raus, um einen Parkplatz zu suchen. Ich hatte den Eindruck, dass die Wehen zu dem Zeitpunkt eher nachlie?en und sah mich schon wieder nach Hause gehen.

Ich lief also zum Krei?saal und stellte mich dort vor mit den Worten: "Ich m?chte wohl gerne ein Kind bekommen!". Sie schaute ein bisschen komisch, weil ich so alleine dort stand *g*

Im Krei?saal stellte ich fest, dass unsere Nachbarin Dienst hatte *freu*. Als mein Mann da war, untersuchte sie mich kurz und bekam ganz gro?e Augen: Mumu 8 cm auf *kreisch*... Unter der Wehe war nur noch ein Saum vorhanden...

Ich wollte unbedingt in der Wanne entbinden und so beeilten sie sich, Wasser in die Wanne zu bekommen, denn das dauert eine ganze Weile und so war es fast 18.00 Uhr, bis die Wanne voll war. Zu dem Zeitpunkt war der Mumu auf *g*... Ich hatte, bis auf die Wehen im Auto, zu keinem Zeitpunkt das Gef?hl gehabt, das Kind kommt schnell zur Welt und jetzt im Wasser wurde es eher noch besser und als sie meinte, wenn ich wollte, k?nnte ich pressen, hatte ich noch nicht so die rechte Lust dazu, das ging mir alles zu schnell und ich dr?ckte nur so halbherzig ein bisschen mit.

Meine Hebamme meinte dann zu mir, ich k?nne noch ein paar Stunden so weiter machen oder ich k?nnte das in ein paar Minuten beendet haben. Also entschloss ich mich, es doch schnell zu beenden *ggg*. Ein paar Presswehen sp?ter war er da und es war soooooo sch?n *schn?ff*

Es war 18:22 Uhr und ich war keine Stunde im Krei?saal. Der Arzt hat es nicht mehr geschafft *ggg*, der war erst hinterher da und n?hte mich, weil ich es zuletzt dann doch ein bisschen zuuuuuuu eilig hatte und etwas gerissen bin.

Um 21:00 Uhr verabschiedeten wir uns dort, fuhren zur Pizzeria und holten Pizza *gg* und waren um 21:30 Uhr wieder zu Hause... Fertig!!!!!!!!!!!!!!

3.4.05 20:29
 


Werbung


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


anke (4.4.05 20:59)
*gg* ... das kommt mir bekannt vor. paul war auch nach insgesamt 2,5 stunden da. dem chefarzt verging seine coolness, als die hebamme auch schon 8 cm feststellte . er meinte etwas ironisch 'er freue sich, dass ich wenigstens noch gekommen bin' *feix*.




Ursel / Website (7.4.05 10:10)
Mein dritter Sohn musste mitten in der Nacht den Arzt erst mal mit seinem Gebrüll wecken.


Tanja / Website (4.6.07 10:50)
Hallo, ja mir kommt das auch bekannt vor. Ging bei mir auch ganz schnell. Allerdings hätte ich danach das Krankhaus echt nicht verlassen können - RESPEKT!!! Konntest Du Dich dann überhaupt zuhause erholen? Viele Grüße, Tanja

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung