* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dies und das
     Schwangerschaft
     Ich
     Ernährung
     Arbeit
     Kinder

* mehr
     Emetophobie
     Buchverkauf
     Veränderungen

* Links
     Das Nuf
     Silke
     Rachel
     Quasselecke
     Nostalgia
     Just thinking
     Behindertenparkplatz
     Das Miest
     Lieblingsblog
     Angis Daydream
     Zeit der Erinnerungen
     Waldspechtseite
     Beas Gedankensprudler
     Rotation
     Lawblog
     Gise
     Alles Alltäglich
     Leierkasten
     Luftballon
     Guggloch
     BILDblog
     Einfach ich
     Augenbloglich
     Robstuff
     Mudder Seemann
     Shopblogger



Lebensversicherung





Eine Sache noch, bevor ich wieder in der Versenkung verschwinde *gg*

Ich habe mir eben mal die Beiträge über meine Emo durchgelesen und musste wirklich lachen... So oft, wie ich geschrieben habe "und die ganzen Streits mit meinem Mann wurden durch die Emo noch verstärkt" oder "der Tag find schon sch*** mit einem Streit mit meinem Mann an und dann kam auch noch die Emo dazu".... So lange habe ich gebraucht um zu erkennen, was wirklich abgeht... So lange, um zu verstehen, was hier durch was verursacht wird..

Und seitdem ich verstehe, dass ich nicht auf meinen Bauch gehört habe, dass mein Körper sich durch die Emo ein Ventil sucht, dass nicht die Emo die Streits verursacht, sondern umgekehrt... erst seit dieser Zeit geht es mir besser... Und ich habe schlimme Zeiten hinter mir.... so schlimm, dass ich mir gedacht habe, wenn es jetzt noch ein bisschen schlimmer wird, weiß ich nicht mehr, was ich tue.... halte ich es nicht mehr aus.... ist es besser, wenn ich nicht mehr da bin....

Aber jetzt habe ich verstanden.... und es geht bergauf.... nicht steil, aber stetig.... und so kommt meine Emo auch wieder in meinen Hauptblog.... denn sie ist ich und ich bin sie... sie gehört zu mir und sagt mir, wenn was nicht ok ist... hätte ich mal früher auf sie gehört
5.4.08 08:52


Werbung


Anscheinend bin ich doch nicht so ganz vergessen worden *schiefgrins*... Grad in letzter Zeit, nachdem ich so lange nicht geschrieben habe, bekomme ich wieder Meldungen... Nachfragen... gute Wünsche... Und ganz ehrlich, das freut mich wie blöd... das tut mir gut... das ist ein kleines Licht im Dunkeln

Ich kann, will und werde hier keine Details schreiben. Dafür habe ich verschiedene Gründe (die ich hier auch nicht schreiben werde *g*)..

So viel nur, ich wohne wieder zu Hause. Diese Entscheidung habe ich mir sehr lange sehr übel genommen, aber so langsam söhne ich mich damit aus. Und merke, wie ich an Stärke gewinne. Ich arbeite hart an mir, mache mir viele Gedanken, versuche bei mir zu bleiben, mich zu erspüren, zu fühlen, was ich will und ich hätte niemals gedacht, wie schwer das ist. 13 Jahre habe ich das nicht gemacht und ich hätte es fast verlernt.

Als ich dachte, ich hätte eine Scheißzeit hinter mir, wusste ich nicht, was noch kommt. Es war schlimm und es kam immer schlimmer. Und erst jetzt, wo ich wirklich beginne zu verstehen, dass ich diejenige bin, die was verändern kann und zwar ausschließlich, geht es bergauf... Langsam zwar und häufig rutsche ich wieder zurück, aber der Weg geht nach oben.

Fazit ist aber klar, diese Beziehung ist nicht zu retten. Das steht am Ende, das ist das Ende.... aber gleichzeitig ist es auch ein Anfang.

Und wie und wo und wer, das findet sich, die Stärke, alle Entscheidungen in der letzten Konsequenz zu treffen, gewinne ich erst langsam... Aber es kommt wieder.... Ich stehe noch nicht wieder, das noch lange nicht, aber ich liege auch nicht mehr platt am Boden... Ich bin im Werden...
5.4.08 08:52





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung