* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dies und das
     Schwangerschaft
     Ich
     Ernährung
     Arbeit
     Kinder

* mehr
     Emetophobie
     Buchverkauf
     Veränderungen

* Links
     Das Nuf
     Silke
     Rachel
     Quasselecke
     Nostalgia
     Just thinking
     Behindertenparkplatz
     Das Miest
     Lieblingsblog
     Angis Daydream
     Zeit der Erinnerungen
     Waldspechtseite
     Beas Gedankensprudler
     Rotation
     Lawblog
     Gise
     Alles Alltäglich
     Leierkasten
     Luftballon
     Guggloch
     BILDblog
     Einfach ich
     Augenbloglich
     Robstuff
     Mudder Seemann
     Shopblogger



Lebensversicherung





Kaum zu glauben, wie die Zeit vergeht

Es ist völlig unglaublich, aber es ist inzwischen mehr als zwei Jahre her, als ich anfing, diesen Blog zu schreiben. Denn tatsächlich wird dieser junge Mann



nächste Woche Donnerstag schon zwei Jahre alt.

Und diese junge Dame



wird in zwei Wochen schon vier Jahre alt, kaum zu glauben.

Und wie alt diese alte Frau



in diesem Jahr wird, wollt ihr gar nicht wissen *g*...


P.S. Erwähnte ich schon, dass ich eine neue Kamera habe *g*

P.P.S Noch ein Nachtrag.... Seit ich nämlich den letzten Eintrag schrieb, schläft Norik (auch bei mir) völlig unproblematisch (und schnell) ein..... Und nachdem ich dieses P.P.S. geschrieben habe, ändert sich das wahrscheinlich ganz schnell wieder *g*
9.3.07 20:39


Werbung


Nun ist der Geburtstag meines Babies schon wieder vorbei und ich war so wehmütig, wie schon lange nicht mehr *schnüff*, warum geht das nur immer so schnell??? Schade, dass Norik so krank war (und ist), ich hoffe, das wird langsam mal besser, so langsam ist das nicht mehr schön, wie er schnieft und keucht und schnoddert.

Bilder haben wir gar nicht viele gemacht, dafür aber letzte Woche, als das Wetter noch richtig schön war.

Zuerst habe ich ein bisschen mit dem Supermakro rumgespielt, tolle Sache:









Aber meine Kleinen habe ich natürlich auch noch geknipst





Erwähnte ich schon, dass ich ganz verliebt in meine Kinder bin?
17.3.07 20:52


Es gibt Dinge, die werde ich niemals verstehen, glaube ich...

Nur mal vorab, ich rauche selber.

Aber wie man es schaffen kann, in einer Behörde als Bediensteter mit einer brennenden Zigarette im Fahrstuhl zu fahren, will mir wirklich nicht in den Kopf. Ich verstehe es einfach nicht, ich finde es widerlich und das Schlimmste ist, dass man den Geruch dort ewig nicht los wird.

Zur Zeit darf man bei uns in der Verwaltung noch rauchen, das wird wohl aber nicht mehr lange dauern, bis die Verwaltung rauchfrei wird und wenn ich ganz ehrlich bin, kann ich mir so überhaupt kein Argument vorstellen, warum man den Nichtrauchern das Passivrauchen weiter zumuten sollte.

Ich rauche selber im Büro und ich finde es eigentlich nur deshalb erträglich, weil ich die einzige Zigarettenraucherin auf dem Flur bin (wir haben noch einen regelmäßigen Pfeifenraucher und einen Zigarilloraucher, der allerdings nur einen Zigarillo am Tag raucht). Ich habe bei Temperaturen > 10° eigentlich den ganzen Tag das Fenster auf und es geht.

Auf anderen Fluren ist das anders, da rauchen sehr viele, alle haben die Türen auf und selbst ich, als Raucherin finde es schon unangenehm, wie muss es dann den Nichtrauchern gehen.

Ich persönlich fände es klasse, wenn das Rauchen grundsätzlich dort verboten wird, wo es Nichtraucher beeinträchtigt. Dieses schreckliche Rumgeeiere bringt nichts und warum das "Recht" eines Rauchers (worauf eigentlich??? letzlich nur ein bisschen Pseudo-Gemütlichkeit) höher zu bewerten ist, als die Gesundheit eines anderen Menschen werde ich in meinem Leben wohl nicht mehr verstehen...
22.3.07 23:19


Das hätte auch schief gehen können

Heute nachmittag spielten die Kinder den ganzen Nachmittag im Garten, es ist tolles Wetter und alle sind froh, dass sie mal rauskommen.

Da Norik seit einiger Zeit die Seitentür zum Garten aufmachen kann, ist sie (eigentlich) immer abgeschlossen, ansonsten ist der Hof zu, er kann nicht raus.

Heute abend spielten 5 Kinder bei uns im Garten und ich war kurz auf der Toilette.

Als ich wiederkam, stand die Tür auf und Norik war weg!!!!!!!!!

Ich rannte raus und da stand er dann, der kleine Mann, mitten auf der Straße (und wir haben hier zwar eine Tempo-30-Zone, aber daran hält sich eh keiner) und war auf dem Weg zum Spielplatz *schluck* und legte noch mal eben einen Zahn zu, als er mich um die Ecke flitzen sah. Glücklicher Weise kam kein Auto und ich konnte ihn wieder einfangen.

Das hätte auch ganz anders ausgehen können, unsere Einfahrt ist schlecht einzuschauen, weil unser zweiter Wagen vorne steht und wie gesagt, hier rasen die Autos ganz schön. Dazu kommt, dass er genau dort auf der Straße stand, wo noch eine andere Straße einmündet und dort ist es richtig gefährlich, weil die Sicht noch durch andere parkende Autos eingeschränkt wird.

Typischer Fall von Glück gehabt, würde ich mal sagen...
30.3.07 22:53





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung