* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dies und das
     Schwangerschaft
     Ich
     Ernährung
     Arbeit
     Kinder

* mehr
     Emetophobie
     Buchverkauf
     Veränderungen

* Links
     Das Nuf
     Silke
     Rachel
     Quasselecke
     Nostalgia
     Just thinking
     Behindertenparkplatz
     Das Miest
     Lieblingsblog
     Angis Daydream
     Zeit der Erinnerungen
     Waldspechtseite
     Beas Gedankensprudler
     Rotation
     Lawblog
     Gise
     Alles Alltäglich
     Leierkasten
     Luftballon
     Guggloch
     BILDblog
     Einfach ich
     Augenbloglich
     Robstuff
     Mudder Seemann
     Shopblogger



Lebensversicherung





Heute ist super sch?nes Wetter, warm (gesch?tzte 28?) und sonnig.

Und trotzdem sitzen wir hier in der Bude, weil ich krank bin und Norah auch. Mir geht es ziemlich hundsmiserabel, meine Nase sitzt zu, ich huste mir einen Wolf und ich glaube, ihr wollt nicht wissen, was so aus meiner Nase kommt, wenn ich mir die Nase putze. Nur die Kopfschmerzen kommen wohl eher von der Fete gestern abend *gg*...

Gestern hatte meine Schwester Silberhochzeit und mein Mann hatte Kinderdienst, weil alle potentiellen Babysitter auf der Hochzeit waren *g*. Mir ging es gestern schon nicht so gut, aber gedopt (Nasentropfen, Schmerztabletten, Hustenstiller) ging es mir dann recht gut und wir haben richtig sch?n gefeiert *jawoll*. Ich musste zwar ein wenig mit mir k?mpfen, nicht schon um Mitternacht nach Hause zu gehen, um dort eine Nacht zu genie?en, in der ich durchschlafen konnte (habe bei Norah im Zimmer geschlafen), aber ich habe es dann doch noch bis 2:30 Uhr ausgehalten... Und Norah hat mich heute bis 11.00 Uhr schlafen gelassen *bravo*. Insofern bin ich einigerma?en ausgeschlafen, aber mein Sch?del brummt trotzdem.
1.5.05 13:49


Werbung


Manchmal w?nschte ich mir, ich k?nnte mir den Tag so einteilen, dass jedes Kind genau die Zeit von mir bek?me, die es braucht. Jeweils eine gewisse ungeteilte Mamazeit.

Leider ist es so, dass sich immer mehrere Kinder meine Zeit teilen m?ssen, was mit mehr oder weniger Frust auf seiten der Kinder einher geht.

Heute brauchte Norik wenig Zeit von mir, das haben insbesondere Norah und Nina genossen. Aber mir fehlte mein Baby *gg*, das ich fast nur zum F?ttern gesehen habe.

Nina braucht mich auch, bereits letzte Woche hatte ich ihr versprochen, endlich mal ihr Zimmer auszumisten und aufzur?umen. Wir sind auch angefangen, aber immer kam uns Norik oder Norah und zuletzt auch meine Mattigkeit dazwischen. Es fehlt nur noch ein bisschen Zeit, aber wir schaffen es einfach nicht

Norah ist krank und braucht auch besondere Aufmerksamkeit. Sie ist so gesehen wirklich noch gut drauf, aber dennoch m?sste sie liebevoll umsorgt werden und doch habe ich so oft ungeduldig auf sie reagiert. Das macht mich wahnsinnig und ich habe noch nie so oft ein Gef?hl der Unzul?nglichkeit gehabt, wie im Moment.

Wie machen M?tter mit noch mehr Kindern das nur?
1.5.05 22:10


Norik schl?ft (gut, bis gerade eben schlief er *g*). Eigentlich macht er das seit gestern mittag, nur alle 2-5 Stunden unterbrochen durch eine Mahlzeit. Ich bin beeindruckt!!!

Denn gestern war ich bei der Osteopathin und es war sehr beeindruckend (ich gebe allerdings zu, dass ich zwischenzeitlich mal dachte, es sei alles Scharlatanerei *g*).

Ich kam dort hin und zuerst befragte sie mich zur Schwangerschaft und zur Geburt und meinte, meine f?r mich sehr angenehme Geburt, sei f?r das Kind viel zu schnell gewesen, so 8 Stunden sei die Norm und f?r das Kind angemessen.

Insofern k?nne es sein, dass sein K?rper durch die Geburt viel zu verspannt sei und es ihm deshalb nicht gut ging. Sie wollte ihn also untersuchen und behandeln und warnte mich vor, dass es sein k?nne, dass er die Geburt noch einmal erleben m?sse, um seine Spannungen zu l?sen.

Sie begann ihn also zu untersuchen und meinte dann bald mal, er sei richtig panisch und sie wolle ihn erst einmal machen lassen. Und dann war es tats?chlich so, dass mein Kind pl?tzlich Kopf stand *g*, angeblich w?rde sie nur seine Bewegungen mitmachen. Wie auch immer und ob das nun Humbug war oder nicht, er war danach deutlich ruhiger.

Sie gab ihm zu trinken und untersuchte ihn und stellte fest, dass er im ganzen K?rper Blockaden hat, im Becken, im R?cken, im Nacken und im Kopf. Sie behandelte alles (wie, wei? ich aber nicht, sie hielt ihn die ganze Zeit auf dem Arm und ich hatte das Gef?hl, dass sie ihn dehnte und ein wenig an ihm zog..) und sagte mir, sie sei weiter gekommen, als sie erwartete h?tte, aber er m?sse noch einmal wieder kommen, mehr k?nne sie in einer Behandlung nicht erreichen.

Sie erz?hlte mir, dass er mit leichtem Fieber reagieren k?nne und dass es sein k?nne, dass er den ersten Tag und die erste Nacht recht unruhig reagiert, um die Behandlung zu verarbeiten, danach m?sste er aber deutlich ruhiger werden.

Als ich ihn danach auf den Arm nahm, konnte ich sofort sp?ren, dass er sich anders hielt. Musste man vorher immer aufpassen, dass er sich nicht nach hinten schmiss und so vom Arm purzelte, war er viel lockerer und lag wie ein richtiges Baby in meinem Arm.

Und seitdem schlief er, zun?chst im Maxi Cosi auf der Heimfahrt, dann zu Hause in der Wiege. Die n?chste Mahlzeit lief v?llig problemlos, mehr als sonst und ohne Gemecker und Geheule. Danach war er tats?chlich mal wach *g*, um nach der n?chsten Mahlzeit wieder v?llig problemlos einzuschlafen.

Im Ergebnis hat er heute nacht alle 4-5 Stunden eine Flasche bekommen, ist danach sofort in seiner Wiege wieder eingeschlafen und das war soooo erholsam *freu*

Er trinkt insgesamt besser, es ist allerdings noch nicht gut. Er mag nach wie vor nicht auf dem R?cken liegen und er spuckt immer noch wie ein Weltmeister. Ich hoffe, das bekommen wir beim n?chsten Termin in den Griff, aber insgesamt war es ein toller Erfolg, ich hoffe, er war von Dauer.

Wenn wir jetzt noch die diversen Krankheiten hier in den Griff bekommen (ich bin inzwischen seit 2 Wochen krank und jedes Mal, wenn ich meine, eine Sache wird besser, kommt was Neues hinzu *nerv*.... Nina ist auch schon seit drei Tagen nicht in der Schule, wenn sie ?ber Tag auch gut drauf ist, jede Nacht wacht sie mit Schmerzen auf, die letzten Tage waren es Halsschmerzen, heute Nacht waren es Ohrenschmerzen *nervnervnerv*... und wenn jemand einen Tipp hat gegen Husten, der mich fast erbrechen l?sst, dann nur her damit, ich kann langsam nicht mehr...), wird es hier richtig sch?n *g*
3.5.05 13:05


Tag 2 nach der Osteopathie-Behandlung

Die zweite Nacht war fast so gut wie die erste, Norik hat ab 20:00 Uhr geschlafen, hat dann um 1:30 und 5:30 eine Flasche bekommen, damit kann man gut leben. Danach wollte er allerdings erst um 7:15 Uhr wieder schlafen, aber ok, man kann nicht alles haben *g*

Er f?hlt sich immer noch ganz anders an, ist viel flexibler im R?cken, das ist sch?n. Was sich noch ?berhaupt nicht gebessert, eher noch schlimmer geworden ist, ist sein Spucken, das macht er immer noch ganz schlimm und das ist ihm auch deutlich unangenehm und macht ihm zu schaffen. Und er kann immer noch nicht gut auf dem R?cken liegen, das toleriert er maximal 15 Minuten, dann ist es vorbei.

Ansonsten trinkt er brav alle 3,5-4 Stunden seine 140 ml ganz ruhig aus *freu* und schl?ft alleine in seiner Wiege ein, ist das nicht sch?n????
4.5.05 16:03


So, mal wieder ein paar Bilder von meinem Baby:



und ein verschwindendes Grinsen, was meine mistige Digicam mal wieder zu sp?t aufgenommen hat:



4.5.05 22:03


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung